Wellenflüge, Wartung und Herbstputz

Dank der günstigen Lage unseres Flugplatzes am Rande des Schwarzwaldes haben mehrere Segelflieger vom Aeroclub Baden-Baden und der Fliegergruppe Gaggenau am 17. und 18. November das Phänomen des Wellenaufwindes in sehr klarer Luft mit der Sicht über 100 km genossen.

In der Welle über dem Murgtal

Die sogenannten Wellen entstehen dann, wenn eine Luftströmung mit großer Geschwindigkeit ein quer zur Windrichtung stehendes Tal im Gebirge überströmt. Im Schwarzwald entsteht oft im Herbst so eine Welle über dem Murgtal, wenn der starke Ostwind weht. Der Einstieg gelingt schon über Michelbach bei Gaggenau und der Flugzeugschlepp ist damit schnell und kurz. Während die Segelflugzeuge von anderen Flugplätzen aus der Umgebung lange Strecke bewältigen mussten, haben 14 Segelflugzeuge vom Flugplatz Baden-Oos gestartet. In der Welle haben die Piloten die von der Luftsicherung freigegebene Flugfläche 140 ( ~4,2 km ) erreicht.

Wellenreiter

Der Segelflugschüler Jonas Weber hat zusammen mit dem erfahrenen Pilot Felix Stadthaus auf unserem Hochleistungszweisitzer DG-1000S auch den Wellenflug geschnuppert und bei eisigen Temperaturen bis -15 ° und starkem Wind bis 60 km/Stunde einen tollen Flug über das Murgtal und die Hornisgrinde erlebt. Nach der Landung war das Waschen und Putzen des Segelflugzeuges bei niedrigeren Temperaturen auch eine Herausforderung.

Herbstputz und Wartung

Während ein Teil von Piloten den Wellenflug genossen hat, haben die anderen Kameraden schon mit der Wartung der Segelflugzeuge angefangen. Da zum funktionierenden Flugbetrieb selbstverständlich auch die Instandhaltung der Flughalle und Clubanlage gehört, haben die Vereinsmitglieder am traditionellen Herbstputztag Anfang November kräftig und fleißig angepackt. Das entspannte gemeinsame Essen in der Mittagspause gehörte auch dazu, alle erteilten Aufgaben waren erfolgreich erledigt.